Der Vorstand des Vereins Intensiv Leben mit dem BAMBI und Kindern

Hintere Reihe v.l.: Dr. Petra Luigs, Christine Wagner-Behrendt, Melissa Aram (12), Armin Schomberg, Manuela Lessing. Vorne: Markus Behrendt, Sarah Aram (10) mit dem Bambi auf dem Schoß, Edibe Aram und Lena Luigs (8). © Pia Malmus

Ein roter Teppich vor der Tür, Frauen in eleganten Cocktailkleidern und Herren im Anzug, eine goldglänzende BAMBI-Trophäe zum Anfassen: Was Familie Behrendt und der Verein Intensiv Leben im vergangenen November bei der BAMBI-Verleihung im Großen erlebt haben, brachten sie nun auch nach Kassel. Die Auszeichnung mit dem BAMBI in der Kategorie „Stille Helden“ hat der Verein mit seinen Mitgliedern, Pflegekräften, Freunden und Förderern am 16. März in Kassel nun ausgiebig gefeiert. Die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung begleitet den Weg des Förderpartners Intensiv Leben seit einem knappen Jahr und war gerne beim Fest zu Gast. Das Motto: Stille Helden feiern laut!

 

Alle feiern mit

Viele Familien waren mit ihren schwerkranken Kindern gekommen, obwohl es großen Aufwand bedeutet, als kleine Intensivstation im Rollstuhl unterwegs zu sein. Doch ihnen war es wichtig, dabei zu sein, um die große Anerkennung zu feiern, die dem Verein durch BAMBI zuteilwurde. Alle freuten sich, mal rauszukommen, sich zu treffen, miteinander zu sprechen und einfach beisammen zu sein. Zumal der Verein bestens dafür gesorgt hatte, dass sich alle Familien und Kinder wohlfühlen und in einem Nebenraum extra einen abgetrennten Bereich eingerichtet hatte, wohin sie sich zurückziehen konnten – zum Ausruhen, Hinlegen, Katheter wechseln.

 

Geschichten aus ganz Deutschland

Markus Behrendt und Christine Wagner-Behrendt, Gründer und Vorsitzende von Intensiv Leben, begrüßten die 300 Gäste im Glashaus Kassel, darunter Ehrengäste wie Anne Janz, Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, und den Bundestagsabgeordneten Timon Gremmels. Sie zeigten außerdem ihre Dankesrede von der Verleihung, nachdem ihnen Nico Rosberg, Botschafter der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung, die Trophäe überreicht hatte. Die Resonanz nach der BAMBI-Auszeichnung war groß und kam von vielen Seiten: Andere betroffene Familien aus ganz Deutschland meldeten sich beim Verein und erzählten ihre Geschichte, vernetzten sich, baten um Unterstützung. Gratulanten riefen an, es wurde vermehrt an den Verein gespendet. Auch die Bekanntheit in der eigenen Region wuchs: Es folgte etwa eine Einladung zum Neujahrsempfang der Stadt Kassel.

 

Von Stehaufmenschen und Stillen Helden

Ein Highlight des Nachmittags war der Besuch von Samuel Koch. Der Schauspieler, seit seinem Unfall vor acht Jahren querschnittsgelähmt, las aus seinem Buch „Stehaufmensch“. Er kann die Herausforderungen, vor denen die Familien stehen, nachvollziehen: „Ich kenne diese Stillen Helden sehr gut aus meinem Leben und bin auf sie angewiesen: Familie, Eltern und Freunde ermöglichen mir meinen Job, meinen Alltag.“ Die Gäste nutzten die Gelegenheit, ihm Fragen zu stellen, Erfahrungen zu teilen und das eine oder andere Foto zu schießen. Auch die BAMBI-Trophäe selbst war ein beliebtes Fotomotiv: Fotografin Gaby Gerster begleitet den Verein bereits seit einiger Zeit und lichtete die Gäste im eigens aufgebauten Mini-Fotostudio mit dem goldenen Rehkitz ab.

Samuel Koch mit dem BAMBI

© Intensiv Leben e.V./Gaby Gerster

 

Pflegenotstand verschärft sich weiter

Doch trotz aller Lebens- und Feierfreude hängt ein Thema doch über allem: Die schwerkranken Kinder und ihre Familien leiden massiv unter dem Pflegekräftemangel. Sie sind tagtäglich auf ambulante Pflegekräfte angewiesen, ohne die die intensive Pflege der Kinder rund um die Uhr zu Hause unmöglich ist. Doch den ambulanten Pflegediensten fehlt es an Personal. Das im Januar in Kraft getretene Pflegepersonal-Stärkungsgesetz verschärft die Situation paradoxerweise noch weiter, da es vor allem die stationäre Pflege stärkt. Pflegekräfte zieht es wegen höherer Gehälter eher in stationäre Einrichtungen wie Krankenhäuser und es wird immer schwieriger, ambulante Pflegekräfte zu finden. Intensiv Leben kämpft weiter dafür, dass das Thema in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird und sich die Situation der betroffenen Kinder und Familien verbessert. So will etwa der Kasseler Abgeordnete Timon Gremmels das Thema mit in den Bundestag nehmen. Aus der BAMBI-Auszeichnung soll zukünftig also noch viel mehr entstehen: Diese Stillen Helden sind keineswegs leise!

 

Ein paar Impressionen von der Feier:

Samuel Koch liest aus seinem Buch vor
Der Vorstand des Vereins Intensiv Leben mit dem BAMBI und Kindern
Gruppenbild von Stille Helden feiern laut

Bild mit BAMBI: Christine Wagner-Behrendt, Armin Schomberg, Lucia Walter (TRIBUTE TO BAMBI Stiftung), Petra Luigs, Markus Behrendt, Anne Janz (Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration), Timon Gremmels (Bundestagsabgeordneter), Manuela Lessing

Christine Wagner-Behrendt und Markus Behrendt bei Stille Helden Feiern laut

Christine Wagner-Behrendt und Markus Behrendt freuten sich über zahlreiche Besucher bei der Feier zur Auszeichnung mit dem BAMBI in der Kategorie Stille Helden.