Seelische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter, insbesondere Depressionen und in deren Folge selbstverletzendes Verhalten und/oder Ess-Störungen, nehmen immer mehr zu. Die Auslöser sind vielfältig. Diese Tendenz hat der Verein Jungundjetzt e. V. bereits vor vielen Jahren erkannt und ein niedrigschwelliges Angebot geschaffen. Hilfe finden junge Menschen bei JugendNotmail: Eine deutschlandweite Online-Beratung mit über 100.000 Hilferufen und etwa 16.000 Ratsuchenden seit Gründung im Jahr 2001. Ziel der Beratung ist es, den Jungen und Mädchen im E-Mail-Austausch anonym und kostenlos Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Die Beratung ersetzt keine Therapie, sondern vermittelt bei schwerwiegenden Problemen an kompetente Beratungsstellen weiter – zu Psychologen, Therapeuten oder zur Kinder- und Jugendhilfe am jeweiligen Wohnort.

Foto JugendNotmail. Junge sitzt vor Laptop